Vorträge und Podiumsdiskussion 2014

Download
Was wäre eine nachhaltige Gesellschaft?
Vortrag von Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Bioethiker, Universität zu Lübeck
Das technologische Zeitalter, dessen Kinder wir sind, neigt dazu, Krisen technisch zu lösen. Fracking als Antwort auf das Ende von Peak-Oil; synthetisches Fleisch als Antwort auf die Krisen der Landwirtschaft, usw. Krisen werden dazu oft auch schon in technikförmigen Begriffen wahrgenommen: Die Nachhaltigkeitskrise ist dann eine Effizienzkrise, die Finanzkrise ist ein Fehler in der Mechanik der Wirtschaft, die Nahrungskrise ist nur ein Problem des Transports. Dabei werden die tieferen Schichten dieser Krisen aber nicht berührt. Es geht darum, welche Art von Menschen wir in der Welt sein wollen. Es geht darin, wie wir ein erfülltes Leben führen können. Und es gibt historische Erfahrungen, die befürchten lassen, dass technische Lösungen lediglich Aufschub und nicht Nachhaltigkeit bringen. - Auf welcher Ebene setzt dann aber nachhaltiges Denken ein? Welches könnten Elemente eines nachhaltigen Lebe
rehmann-sutter-vortrag_nachhaltige_gesel
Adobe Acrobat Dokument 508.8 KB
Download
Klimawandel am Dummersdorfer Ufer
Vortrag von Oda Benthien, Diplom-Umweltwissenschaftlerin, Lübeck
Der Klimawandel ist als globales Phänomen gut belegt. Doch wie sieht es mit seinen lokalen Auswirkungen aus? Ist er überhaupt lokal feststellbar? Frau Oda Benthien hat sich diese Frage in ihrer Doktorarbeit an der Universität Hamburg vorgenommen und untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf die Kulturlandschaft des Dummersdorfer Ufers, des ältesten Naturschutzgebietes in Lübeck. Wie wirken sich dort durchschnittlich höhere Temperaturen und sommerliche Trockenheit aus? Wie "zukunftsfähig" ist diese Kulturlandschaft?
oda_benthin-_vortrag_klimawandel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.8 KB
Download
Ist Lübeck auf dem Weg, eine nachhaltige Stadt zu werden? - Podiumsdiskussion mit Vertretern wichtiger Handlungsfelder
Die „Lübecker Agenda 21“ strebte einst eine „nachhaltige Stadt“ in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht an. Ist der Begriff der Nachhaltigkeit noch eindeutig und tragfähig oder verwässert und längst vergessen? Auf dem Podium stellen Vertreter gesellschaftlichen Handelns ihre Positionen zur Diskussion: Dr. Ursula Kühn, Bereich Naturschutz (Umwelt- und Naturschutz/ Klimawandelvorsorge), Christoph Beckmann-Roden, Landwege (Landwirtschaft, Handel und Bildung), Ralph Gierke, Stadtwerke Lübeck (Energieversorgung und Klimaschutz), Antje Peters-Hirt, GEMEINNÜTZIGE (Bildung für nachhaltige Entwicklung), Prof. Frank Schwartze, FH Lübeck (Nachhaltige Stadtentwicklung). Kriteriendiskussion: Prof. Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Bioethiker der Uni Lübeck. Einführung und Moderation: Stephanie Ewe, Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck
podiumsgespr__ch_-_ist_l__beck_nachhalti
Adobe Acrobat Dokument 195.5 KB

Kooperationspartner


Wie Sie uns finden

Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck

c/o Museum für Natur und Umwelt

Musterbahn 8

23552 Lübeck

Vorsitzender: Dr. Wolfgang Czieslik

Tel: 0451- 4991877

Email: vorstand@nwv-luebeck.de