Download
Nasse Moore brauchen wir!
Bericht über einen Vortrag von Ute Ojowki über Klimaschutz durch Moorrenaturierung.
Nasse Moore brauchen wir web Version.pdf
Adobe Acrobat Dokument 575.2 KB
Download
Wahrnehmumg Schmerzen und die Rolle von Ionenkanälen
Bericht über einen Vortrag von Prof. Dr. Enrico Leipold, Universität zu Lübeck, in der Gemeinnützigen in Lübeck
Wahrnehmung von Schmerzen und die Rolle
Adobe Acrobat Dokument 586.0 KB
Download
Als die Eiszeit ging zu Ende
Eine musikalische Zeitreise über die Moore von Dr. Wolfram Eckloff, Reppenstedt
Text und Noten des Moorlieds können unter
https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/arch-inf/article/download/13250/7063/
abgerufen werden.
Als die Eiszeit ging zu Ende.pdf
Adobe Acrobat Dokument 671.8 KB
Download
Johannes Hevelius und Catharina Elisabeth Hevelius
Vortrag von Hans-Jürgen Kämpfert, Stockelsdorf

Es liegt etwas zutiefst Rätselhaftes und menschlich Berührendes im Leben und Schaffen des Danziger Astronomen: Wie kann man erklären, dass Johannes Hevelke aus einer Danziger Brauerfamilie innerhalb kurzer Zeit zu dem anerkanntesten Astronomen in der Mitte des 17. Jahrhunderts aufstieg, um dann schon zu seinen Lebzeiten (1611 bis 1687) wieder zu den Fast-Vergessenen der wissenschaftlichen Welt zu gehören? Man kann ihn vergleichen mit denjenigen Himmelskörpern, die er erforschte, mit den Kometen: kometengleich taucht Hevelius am Himmel der Naturforscher auf – als Fürst der Astronomie - , um nach 30 Jahren hellsten Strahlens wieder unscheinbar in den Tiefen des Alls zu entschwinden, und nur unsere Erinnerung und unser Gedenken lässt ihn heute vor unseren Augen erscheinen. Doch jeder Vergleich hinkt: seine Mondforschungen, die Beschreibung von Bau und Funktion seiner Sternwarte – der besten der Welt um 1650 – sein schriftstell
Johannes Hevelius und Catharina Elisabet
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Das Eis wird dünn - Die planetare Lage und Folgerungen daraus für jede/n
Vortrag von Prof. Dr. Carsten Niemitz, Mölln

Ausgehend von der Nutzung verfügbarer Flächen und Flächenkonkurrenz wendet sich Herr Niemitz dem Trinkwasserbedarf und der Produktion von Nahrungsmitteln zu. Die Nutzung fossiler Energien führt zur Behandlung von Funktionen der Atmosphäre, die ihrerseits mit den Temperaturen und weiteren Parametern der Meere verbunden sind. In die Darstellung der Themen wird jeweils eingeflochten, mit welchen Klima- und Umweltschutzmaßnahmen jede/r selbst einen Beitrag leisten kann. Ein wichtiger Aspekt, sowohl in der globalen Politik als auch für die Planung eigenen Verhaltens ist der ökologische Fußabdruck, dem ein eigenes Kapitel gewidmet wird. Anschließend wird die Bevölkerungsentwicklung der Menschen mit Länderbeispielen behandelt. Aus den dargestellten Sachverhalten werden Verhaltenstipps und -optionen für jede und jeden abgeleitet. Buchhinweis: C. Niemitz, Die Menschheit retten? - Packen wir's an! OEKOM Verlag München 2019
Das Eis wird dünn Niemitz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Kooperationspartner


Wie Sie uns finden

Naturwissenschaftlicher Verein zu Lübeck

c/o Museum für Natur und Umwelt

Musterbahn 8

23552 Lübeck

Vorsitzender: Dr. Wolfgang Czieslik

Tel: 0451- 4991877

Email: vorstand@nwv-luebeck.de